11. Januar 2014 - geschrieben von René Koblet
Am 11. Januar 2014, wurde Elsau für einen Tag zur Unihockey-Hochburg. Ob Klein, ob Gross, 54 Mannschaften kämpften mit viel Herzblut um den Turniersieg 2014.

Nach der Abendunterhaltung 2013 stand wieder ein Unihockeyturnier auf dem Programm. Schon in der Septemberausgabe der Elsauerzytig wurde für das Unihockeyturnier geworben. Die Vorankündigung musste weit im Voraus gemacht werden, da unser Stammdatum durch das Gym Rock belegt war. Bis Ende Dezember konnten sich die Mannschaften formieren und anmelden. Erfreulicher Weise meldeten sich für das Nachmittagsturnier 6 Jugend- und 12 Juniorenmannschaften an. Für das Abendturnier der Aktiven melden sich 12 Mixed, 1 Damen und 23 Herrenmannschaften an. Die Damenkategorie wurde aufgehoben und die Mannschaft in die Mixedgruppe integriert. So durften auch die männlichen Begleiter der Damen aktiv am Turnier teilhaben. Pünktlich um 12:30 Uhr konnte das Jugendturnier angepfiffen werden. Die Kategorie Jugend spielte in einem einfachen Gruppenmodus um den Turniersieg. Bei den Junioren wurde in zwei Gruppen um die Finalqualifikation gespielt. Um 15:34 Uhr waren die Finalpaarungen bekannt und es wurden die Spiele um den Turniersieg angepfiffen. In der Jugendkategorie konnte das SWAT-Team den Turniersieg einspielen vor den Mannschaften Kebabtreff und Top Secret. Bei den Junioren traten die Gruppenersten gegeneinander an. Es war spannend bis zum Schluss. Als Sieger gingen die Wisi Tigers vor den Jugi Kids 1 und den F-50 vom Platz. Mit der guten Stimmung des Jugendturniers setzten die Aktiven den Spielbetrieb fort. Die Mixedmannschaften spielten in einem zweier Modus in der Qualifikation. Bei den Herren musste von der Anzahl her, mit einem vierer Gruppenmodus um die Qualifikation gespielt werden. Die Mannschaften kämpften hart aber fair um jeden Sieg. Dank der souveränen Spielleitung um André Zbinden, Marc Schmid und Regula Zbinden konnte der Spielplan minutengenau eingehalten werden. Spiel und Sport machte durstig und weckte Hungergefühle. Die Spielerinnen und Spieler konnten beides in genügender Menge und von bester Qualität in der Mehrzweckhalle zu sich nehmen. Ab 21:00 Uhr öffnete die Bar ihre Pforten und tiefgründige Spielanalysen konnten am runden Tisch abgehandelt werden. Freunde und schon lange nicht mehr gesehene Sportlerkollegen nutzten die Gelegenheit für einen Schwatz oder einen gemeinsamen Umtrunk. Ein Turnier dieser Grösse benötigt auch eine Menge von freiwilligen Helferinnen und Helfer. Diese stellten die Frauenriege, Männerriege, Handball und der Turnverein. Dank der grosszügigen Unterstützung durch Sponsoren und Gewerbe ist es uns möglich immer wieder ein hochkarätiges Turnier auf die Beine zu stellen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren, Gönnern und Helfern bedanken. Als Gegenleistung möchte ich Sie auffordern, bei ihrem nächsten Einkauf oder Nutzung einer Dienstleistung, unsere Sponsoren zu berücksichtigen. Denn sie tragen massgeblich bei, dass wir einen so grossartigen Sportevent auf die Beine stellen können. Pünktlich um 23:08 konnte mit der Finalrunde gestartet werden. Die Spiele wurden intensiver, manchen Spielerinnen und Spielern merkte man die Spiele der Vorrunde an. Die Bewegungen waren nicht mehr so spritzig und so schnell wie zu Beginn des Turniers. Trotzdem wurde hart aber fair bis zum Turniersieg gespielt und gekämpft. Alle Mannschaften durften sich als Sieger sehen, nach dem olympischen Gedanken: Hauptsache wir waren dabei, hatten Freude und Spass und haben an Erfahrung gewonnen. Folgende Mannschaften durften das Turnier auf einem Podest Platz verlassen:

Junioren
1. Wisi Tigers
2. Jugi Kids 1
3. F-50

Jugend
1. SWAT
2. Kebabtreff
3. Top Secret
Final wurde im Penaltyschiessen entschieden.

Herren
1. d'schlatter buebe
2. Sporting Dägerlen
3. Team Schlatt select

Mixed
1. Pini's on tour!!
2. Totti 20
3. Holsch mer no ä Bratwurscht?
Final wurde im Penaltyschiessen entschieden.

Wir würden uns freuen, in zwei Jahren die Mannschaften wieder begrüssen zu dürfen.
Es hatte Spass gemacht, das Unihockeyturnier in Elsau hat sich einen festen Platz im Terminkalender erobert. Danke!
Go to top